34. Extertal-Cup 2016

Der 34. Extertal-Cup ist Geschichte. Wie in den letzten erfolgreich praktiziert, fand auch der diesjährige Wettbewerb an 2 Wettkampftagen statt. Insgesamt 150 Teilnehmer/-innen gingen im Premiumwettkampf am Samstag in den 4 Altersklassen an den Start. Für einige Athleten war es die letzte Möglichkeit zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften; für viele andere 2 Wochen vor den Meisterschaften eine willkommene Generalprobe. Schließlich waren die beiden Kampfgerichte unter den Wettkampfleitungen Viola Gaida und Robert Wagner ebenfalls hochkarätig besetzt.

Sehr zur Freude des Ausrichters, der Sportler und der zahlreichen Zuschauer, konnte während der Veranstaltung überraschenderweise der Präsident des internationalen Trampolinverbandes, Horst Kunze, in der Halle herzlich begrüßt werden.

 

Die Sieger/-innen im Premiumwettkampf:

Jugend D

Sheridan Kola, MTV Peine (119,465)

Luis Hagen, TV Blecher (129,100)

 

Jugend C:

Fabienne Bode, TGJ Salzgitter (125,980)

Tim Pahl, SV Brackwede (131,245)

 

Jugend B:

Fabienne Lueg, TGJ Salzgitter (127,510)

Dominic Matipa, SC Cottbus (134,185)

 

Jugend A:

Charmaine Buchholz, DTV Die Kängurus (140,550)

Moritz Best, MTV Bad Kreuznach (147,145)

 

Am Sonntag stand der Basiswettkampf auf dem Programm, hierfür hatten sich 130 Sportler angemeldet. Auch hier wurden sehr gute Leistungen gezeigt. Die Wettkampfleitungen hatten Jessica Schneider und Robert Wagener inne. Zum Ende konnten bei der pünktlich stattgefundenen Siegerehrung folgenden Sieger die begehrten Pokale überreicht werden:

 

Jugend D:

Inka Knöner, SV Brackwede (112,575)

Hendrik Striese, TGJ Salzgitter (107,390)

 

Jugend C:

Kiana Katzenberger, FC Reislingen (111,265)

Till Bache, VfL Hameln (112,825)

 

Jugend B:

Jule Riehle, TV Ichenheim (120,835)

Nick Kloppenburg, TuS Wunstorf (111,600)

 

Jugend A:

Michelle Baumgärtner, FC Reislingen (125,825)

Nick Brinkhaus, TSV Victoria Clarholz (105,715)

 

Insgesamt verliefen beide Wettkampftage sehr erfolgreich, Panne gab es keine zu vermelden. Die ToF-Maschinen verrichteten ihre Arbeit ebenfalls vorbildlich.

Dank der zahlreichen Helfer in der Cafeteria und im Wettkampfbereich konnte sich der ausrichtende TSV Bösingfeld als vorbildlicher Ausrichter präsentieren.

weitere Fotos folgen