Besucherzähler

Besucherzähler der Trampolin-Seite seit Erstveröffentlichung:

Trampolinturnen im TSV Bösingfeld

Um 1970 mit Tornos-Trampolin

Bereits Anfang der 60er-Jahre wurde in Bösingfeld mit dem Trampolinturnen begonnen. Für die damaligen Kunst- und Turmspringer war das Trampolin, welche mit den heutigen Wettkampfgeräten nicht mehr viel gemein haben, ein ideales Trainingsgerät. Das einzige Trampolin in Lippe war in Lemgo stationiert und diente als Trainingsgerät der lippischen Wasserspringer.Zu diesen Sportlern zählte auch Ernst-August Köstering. Er sorgte dafür, daß der TV 08 Bösingfeld ein eigenes Trampolin bekam. Damit war der Grundstein gelegt für die Bildung der Trampolinabteilung, die weitere Nachahmer in und um Lippe fand. Die Trampoliner aus Bösingfeld nahmen schnell vordere Plätze bei Landesmeisterschaften ein und turnten  erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften.
 
Zum absoluten Highlight zählte das Jahr 1986: Der DTB übertrug dem TSV Bösingfeld e.V. die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen, sowie einige Monate später die des Länderkampfes Deutschland-UdSSR, verbunden mit einem mehrtägigen Aufenthalt der Russischen Delegation in Bösingfeld.
 
Bis in die heutige Zeit gab es immer wieder sportliche Erfolge zu verzeichnen, zwischendurch aber auch sogenannte „Durststrecken“. Das Trampolinturnen ist eine Individualsportart. Um ganz weit nach oben zu gelangen, werden neben Fleiß und Ausdauer vor allem eine große Portion Talent benötigt.
Solche Talente sind selten, doch kann der TSV Bösingfeld e.V. in regelmäßigen Abständen mit erfolgreichen Trampolinern aufwarten.

 

 

 

 

Trampolinabteilung 2017

Die heutige Trampolinabteilung besteht aus über 90 Aktiven, aufgeteilt in Allgemein- und Leistungsgruppe. Aus diesen Gruppen heraus hoffen wir auch künftig die erfolgversprechenden Talente zu fördern, um auch in Zukunft an Wettkämpfen und Meisterschaften mit Erfolg teilnehmen zu können.