Aktuell 2022

36. Extertal-Cup in Bösingfeld

Bösingfeld, 17./18.09.22

Der 36 Extertal-Cup ist Geschichte. Es war für alle ein sehr anstrengendes Wochenende. Angefangen am Freitag mit dem Entladen des Sattelzuges, auf den fast 40 Niedersprungmatten, Trampoline und allerlei Zubehör in´s Extertal transportiert wurden. Hier sorgte ein Helferteam des Vereins, sowie Eltern für die Manpower.

Auch die Arbeit in und um die Cafeteria, einschließlich 2 Tage Frühstücksleistungen, erforderten den vollen Einsatz.

Deshalb an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle Helfer!!

Die finanzielle Kraftanstrengung ist dem Bericht unter Extertal-Cup.de nachzulesen.

Besonders wichtig ist auch zu erwähnen, dass trotz spektakulärer Übungen keine Unfälle passierten. Für den Fall der Fälle stand jedoch das Team des DRK Extertal zur Stelle.

Am Samstag starteten die Teilnehmer, welche alle die Vorgaben der Deutschen Meisterschaften erfüllen mussten. Liv Riechert hatte hier einen schweren Stand. Wie stark das Teilnehmerfeld war, zeigte sich allein daran, dass die amtierende Deutsche Meisterin, Emilie Volikova aus Brackwede lediglich den 3. Platz erreichte. In dieser Wettkampfklasse musste sich Liv der starken Konkurrenz geschlagen geben. Im ersten Durchgang fehlt ihr ein Sprung, was ihr die Finalteilnahme verhinderte. Trotzdem dürfte sie gestärkt aus dem Wettbewerb gehen und sich Mut machen für die bevorstehenden Deutschen Meisterschaften.

Am Sonntag fand der Basis-Wettkampf statt mit geringeren Übungsanforderungen.

Unsere jüngste Rieka Schönhoff erreichte im großen Teilnehmerfeld das Finale und mit dem 7. Platz ein gutes Ergebnis.

Ebenfalls im großen Feld: Ella Gobel auf dem 4. Platz, damit knapp das Treppchen verpasst; knapp dahinter der 5. Platz für Amy Nolte; immerhin Finalteilnahme für die beiden. Auch Carlotta Mespe turnte gut und verpasste mit dem 9. Platz ganz knapp des 8er-Finale.

Für Haylie Altrogge, Linda Kehmeier und Maria Stukenbrok war es der erste große Wettkampf, alle machten ihre Sache gut, konnten jedoch für die Finalteilnahme noch nicht mithalten.

NRW-Mannschaftsmeisterschaften

Münster, den 04.09.2022

Bei den NRW-Mannschaftsmeisterschaften konnte sich die junge Mannschaft des TSV Bösingfeld mit dem 4. Platz gut in Szene setzen. In der Mannschaft turnten (v.l.) Linda Kehmeier, Amelie Dreiswerd (Verstärkung vom TSV Vic. Clarholz), Rieka Schönhoff und Ella Gobel.

Liv Greta Riechert turnte über das Mannschaftsstartrecht für den TSV Vic. Clarholz und belegte mit der Mannschaft den zweiten Platz. Zwar lief es für Liv in der 1. Kür nicht so gut, so konnte sie jedoch in der Finalkür eine sehr gute Übung zeigen, was zusammen mit der Pflichtübung zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften reichte.

Vereins-Sichtungs-Wettkampf

Bösingfeld, 23.06.2022

Am letzten Trainingstag vor den Sommerferien stand der Vereins-Wettkampf im Terminkalender. Trotz sommerlicher Temperaturen zeigten 25 Trampoliner ihre Übungen den beiden Haltungskampfrichtern.

Je nach gewählter Pflichtübung konnten Punkte in den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erturnt werden. Sowohl Kinder mit viel Trampolin-Erfahrung wie auch diejenigen die erst seit kurzen dabei sind, konnten dadurch entsprechend des eigenen Leistungsstandes bewertet werden.

Zum Ende des Wettkampfes bekamen alle eine Urkunde, anschließend erfolgte die Verabschiedung in die Sommerferien.

Westfalen-Cup

Lage, 19.06.22

Kurz vor den Sommerferien stand der Westfalen-Cup auf dem Wettkampfkalender. Nicht weit von Bösingfeld fand dieser in Lage statt. Vom TSV waren 4 aktive gemeldet.

Alle vier konnten mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden sein.

 

In ihrer Altersklasse 11/12 konnte sich Amy Nolte an die Spitze setzten und den 1. Platz belegen. Obwohl Linda Kehmeier im Pflichtdurchgang einen Sprung zuwenig vortrug, konnte sie den Abzug in Kür und Finale recht gut ausgleichen und einen guten 5. Platz erreichen.

 

Trotz kankheitsbedingtem Trainingsausfall erturnte Rieka Schönhoff (AK 9/10) in der größten Wettkampfgruppe einen tollen 4. Platz.

 

Liv Greta Riechert turnte in der M-Klasse, welche den Aktiven vorbehalten ist, die in der Vorwoche schon bei den Meisterschaften geturnt hatten. Drei sehr gut vorgetragene Übungen bescherten ihr einen schönen 2. Platz.

Westfälische Einzel-Meisterschaften und Synchron-Cup

Brackwede, den 12.06.22

Die SV Brackwede richtete die Westfälischen Einzel-Meisterschaften und anschließend den Westfalen-Cup im Synchronturnen aus.

Vom TSV Bösingfeld startete bei den Meisterschaften Liv Riechert in der Altersklasser 15-16.

Zwar unterlief der Turnerin in der Pflicht ein Fehler mit einem deutlichen Punktverlust, so klappte die Kürübung mit einem hohen Schwierigkeistgrad sehr gut und mit hoher Punktzahl. Beim anschließenden Finaldurchgang konnte weiter Boden gut gemacht werden und brachte am Ende den 2. Platz und die Vizemeisterschaft!

 

Im Synchron-Cup starteten Ella Gobel und Amy Nolte in der AK 11-12. Beide trafen ihre Pflichtübung sehr gut, insbesondere die Synchronität passte. Änlich gut verlief die Kürübung, lediglich der Finaldurchgang war die Synchronität nicht ganz so sicher. Mit dem 5. Platz konnten die beiden sehr zufrieden sein.

 

Liv turnte zusammen mit Nele Quiel vom TSV Victoria Clarholz. Auch diese Übungen waren sehr stark. Für die beiden war es in dieser Kombination der erste Wettkampftest, das Synchronpaar soll auch bei den Deutschen Synchronmeisterschaften an Start gehen. Die erste Generalprobe mit dem heutigen 2. Platz gelang schonmal hoffungusvoll.

 

Betreut wurden die Aktiven von der Trainerin Kiana Michelle Tierientiew.

Bronze für die Mannschaft um Liv Riechert bei der DMM

Rodheim/Hessen, d. 08.05.22

 

 

Einen sehr guten Wettkampf legte Liv Riechert bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften hin. Über das Mannschaftsstartrecht turnte Liv in der Mannschaft des TSV Victoria Clarholz und belegte mit der Mannschaft in der AK 14-16 einen sehr guten 3. Platz.

Liv traf alle drei Übungen optimal und trug entscheidend zum Mannschaftserfolg bei.

Westfälische Jahrgangswettkämpfe

Clarholz, den 03.04.22

Zum ersten Trampolinwettkampf auf Landesebene nahmen unsere Nachwuchsspringer mit 6 Aktiven an den westf. Jahrgangswettkämpfen in Clarholz teil. Insgsamt war der Wettkampf mit über 70 Aktiven sehr gut besucht.

Unsere jungen Nachwuchstalente machten ihre Sache recht gut, war es für einige doch der erste Wettkampf.

In der Altersklasse 10-11 erreichte Ella Gobel das Finale der besten 10 und turnte sich auf den 6. Platz. In der AK 12-13 gelangte Amy Nolte ebenfalls ins Finale und belegte den 7. Platz.

Die weiteren Trampoliner des TSV mit Rieka Schönhoff und Linda Kehmeier verpassten das Finale in den großen Gruppen knapp. Durch einen Fehler bei der Eingabe im Protokoll bekam Linda leider 8 Punkte zu wenig angerechnet, was eine gute Platzierung im Mittelfeld eingebracht hätte.

Unsere "neuen" in der Wettkampf- bzw. Fördergruppe, Michael Fischer und Maria Stukenbrok, waren doch etwas nervös, konnten jedoch heute schon einige Wettkampferfahrung sammeln.

Die Betreuung der Gruppe lag heute in den sehr guten Händen von Kiana Tierientiew (Trainerin) und Liv Richert (Helferin).